00    Inhalt:

Mit dem verschobenen Masssstab von Spielzeugfiguren in scheinbar natürlichen Landschaften oder in einer übergrossen Welt spielen Fotografen und Künstler schon lange. Ein Brite mit dem Künstlernamen Slinkachu zum Beispiel fotografiert seit 2006 sein "Little People Project": Er arrangiert Spielzeugfiguren in echten Stadtlandschaften. Aber auch das Rasenmähen auf Broccoli ist möglich: Spiegel Online.

Anstelle der in den Beispielen verwendeten Figuren aus dem Modellbau-Fachhandel können auch vorhandene Lego- oder Playmobilfiguren verwendet werden. Oder man macht auch die Figuren selber, z.B. aus Ton oder Fimo!

IMG 0094klein01    Autor:
Beat Küng

02    Publiziert am:
7.1.2013

03    Fachbereiche:
Medienbildung, Bildnerisches Gestalten

04    Dauer:
1 Lektion zum Fotografieren, 1 Lektion für Auswahl und eventuell Nachbearbeitung der Fotos. Je nach Aufgabenstellung kann das Projekt auch erweitert werden (z.B. Geschichte erzählen in 5 Bildern.).

05    Unterrichtsform:
Projekt, GA/PA

06    Schwierigkeitsgrad:
Einfach bis mittel

07    Altersstufe/Schulstufe:
ca. ab 5. Klasse bis Sekundarstufe II

08    Ziele:

  • Lernende können die Kernidee des Projektes, Mini-Personen in der übergrossen Realität, fantasievoll und witzig in Szene setzen
  • Lernende können Makrofotos technisch gut aufnehmen und lernen typische Eigenschaften von Nahaufnahmen kennen
  • Lernende wechseln ihre Perspektive und konzentrieren sich auf Details
  • Teamarbeit bei Licht, Setting und Kameraeinstellungen

09    Nötige Vorkenntnisse:
Kenntnisse im Umgang mit Fotoapparat und eventuell Stativ sind von Vorteil.

10    Material (Hardware):
Fotoapparate (eventuell auch Handy-Kameras), eventuell Stative, LED-Taschenlampen als Zusatzbeleuchtung, Figuren (aus Modellbau-Fachhandel wie Conrad.ch oder vorhandene Figuren wie Lego-Männchen usw.), eventuell Computer für Auswahl und Weiterverarbeitung

Zusätzliche Materialien für Inszenierungen durch Lernende mitnehmen lassen

IMG 0096klein11    Tools (Software):

Ev. Bildbearbeitungsprogramm wie IrfanView oder pixlr.com

12    Rahmenbedingungen:
Inspirierende Umgebung, Vorlaufzeit für Material- und Figurensuche.

13    Links/Literatur:

Slinkachu fotografiert seit 2006 sein "Little People Project"
Rasenmähen auf Broccoli Spiegel Online.

Arbeiten von Studentinnen und Studenten der PHLuzern

14    Ablauf:

  1. Ideen sammeln
  2. Figuren/Material organisieren
  3. Fotos aufnehmen
  4. Weiterverarbeitung / Veröffentlichung

15    Technische Anleitung:
Viele Kameras stellen heute automatisch auf Makro um. Zu beachten sind einige Eigenheiten von Makroaufnahmen:

  • Wenig Tiefenschärfe, also bei der Aufnahme auf genaues Fokussieren achten und dann nicht mehr bewegen (ev. Stativ benutzen)
  • Licht! Zusatzbeleuchtung mit LED-Taschenlampe (enspricht fast Tageslicht) ist oft zu empfehlen. Gegenlicht vermeiden oder sehr gezielt einsetzen
  • Im Weitwinkelbereich arbeiten, dafür näher ran

16    Kommentar:
Ein spannendes, eher einfaches Projekt mit überraschenden, spannenden und witzigen Ergebnissen. Die gute Idee ist entscheidend!

 

IMG 0097klein

IMG 0101klein